Wie sieht ein idealer Ablauf eines Arztbesuches aus Patientensicht aus?

Der Arzt möchte:

  • auf einen gut vorbereiteten Patienten treffen,
  • die Therapiemittel einsetzen, die für den jeweiligen Patienten sinnvoll und hilfreich sind.

Der Patient möchte:

  • dass der Arzt ihm zuhört, Fragen stellt und sich Zeit nimmt,
  • gemeinsam mit ihm Therapieänderungen erarbeitet,
  • die Koordination „angrenzender“ Arzttermine bei anderen Fachrichtungen abstimmt und die Ergebnisse bespricht,
  • ihn als mündigen Patienten behandelt, der sich selbstverantwortlich um seine Erkrankung kümmert.

Ihr könnt einiges dafür tun, dass Arztvisiten „erfolgreich“ verlaufen, z. B.:

  • euch mit einer schriftlichen Behandlungsvereinbarung mit dem Arzt über die Aufgabenstellung verständigen,
  • eine Zielvereinbarung mit möglichst konkreten Zielen treffen, zu Beginn der Visite darüber abstimmen, wie viel Zeit der Arzt für euch hat und wie viel Zeit ihr zu benötigen glaubt,
  • eine Prioritätenliste erstellen, mit Konzentration auf das Wesentliche, wenn einzelne Punkte mehr Zeit benötigen als geplant,
  • Fragen und Probleme unmittelbar bei deren Auftreten schriftlich notieren,
  • Tagebuchaufzeichnungen und andere Daten in elektronischer Form vorab an die Praxis schicken, damit die zeitaufwendige Auswertung solcher Daten nicht erst beim eigentlichen Termin erfolgen muss,
  • fragen, welche Untersuchungen regelmäßig gemacht werden müssen und in welchen Abständen,
  • Berichte anderer Ärzte als Kopie mitnehmen, um diese zu besprechen,
  • bei jeder Visite nach einem Therapieplan mit konkreten Angaben fragen.

Hier findet ihr eine Checkliste, mit der ihr euch auf euren nächsten Arztbesuch bei eurem Diabetologen vorbereiten könnt.